20 Jahre Kirmes in Seebergen

…………wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Im Jahr 1994 wurde in Seebergen zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung wieder gerufen:

14, 15, …Kirmes!

Bereits im Jahr 1993 waren sich die Gründungsmitglieder einig – in Seebergen muss wieder Kirmes gefeiert werden. Es wurde beraten, kalkuliert und abgewogen. Auch weitere Kirmespaare und ein Luchs mussten geworben werden. Doch irgendwann war man sich einig und es wurde beschlossen, das Wagnis einzugehen. Der Grundstein war gelegt, alle Vorbereitungen wurden getroffen und

9 Kirmespaare und Sascha als Luchs standen bereit. Somit startete im Juni 1994endlich wieder die Seeberger Salatkirmes, die erste nach der „Wende“.

Alte Traditionen wurden wieder ins Leben gerufen. Die Mitglieder der neuenKirmesgesellschaft brachten den Einwohnern ihr Ständchen und am Samstagabend sowie damals auch noch am Freitagabend, fand der traditionelle Kirmestanz statt.

Aber auch „Neues“ wurde eingeführt. So zog erstmalig eine Kinderkirmes-gesellschaft, die erste Kinderkirmesgesellschaft im Landkreis Gotha überhaupt, mit auf und zeigte den Gästen ihr Können. Für die Kirmesgesellschaft hatte sich letztendlich all die Aufregung, Mühe und viele Arbeit gelohnt – die erste Kirmes war ein voller Erfolg.

19 Jahre ist dies nun schon her. Seitdem hat sich vieles geändert, aber man ist auch Altem treu geblieben. Viele junge Frauen und Männer haben seither als Kirmespaar ihr Tanzbein geschwungen und den Kirmesruf ausgerufen. Auf die traditionelle Nachkirmes mit Beerdigung der Kirmes musste leider verzichtet werden. Dafür war der „Umzug“ in das Zelt auf dem Sportplatz die genau richtige Entscheidung. Seit 1998 wird im Kirmeszelt gefeiert, getanzt und gelacht. Der Ablauf am Kirmes-wochenende mit Gottesdienst und Disco am Freitag, Ständchen und Kirmestanz am Samstag sowie Kinder- und Familiennachmittag mit Vereinsfestspielen am Sonntag wurde von den Seebergern sehr gut angenommen. Alles hat sich bestens bewährt und es etablierten sich auch schöne „neue“ Traditionen.

Erfreulicherweise ist an dieser Stelle anzumerken, dass noch heute Männer und Frauen im Kirmes- und Traditionsverein e.V. tätig sind, die vor 19 Jahren den Mut zur Wiederbelebung dieser alten Tradition hatten. Weiterhin muss unbedingt erwähnt werden, dass von Anfang an unser Kirmesluchs „Sascha“ aktiv dabei ist. Wir alle wünschen uns, dass er „hoffentlich“ 2013 zum 20-igsten Mal die Kirmesgesellschaft anführen und zur Extratour aufrufen wird.

Die 19 vergangenen Kirmeswochenenden seit der Wiedervereinigung haben natürlich auch viel Arbeit, Zeit und finanzielles Risiko bedeutet. Aber auch viel Spaß und Freude mit den Gästen der Kirmes und im Verein haben wir nicht vermisst. Freundschaften entstanden, tolle Gespräche wurden geführt und bei Musik und Tanz, Bier und Wein, gab es stets gute Unterhaltung. Zu diesem erfolgreichen Gelingen, besonders zum Kirmestanz, trägt nunmehr auch schon seit sieben Jahren unsere Kapelle „Rennstieg Live“ aus Kammerforst bei. Ob traditionelle Kirmesmusik, Blasmusik, Stimmungsrunden oder die neuesten Schlager und Hits – für Jung und Alt ist immer etwas dabei und die Stimmung ist mit ihnen garantiert. Auf eine tolle Kirmeszeit in all diesen Jahren können wir mit Stolz zurückblicken.

Da es sich hier in Seebergen um einen Kirmesverein handelt, gibt es neben der „aktiven“ Kirmesgesellschaft auch „passive“ Vereinsmitglieder. Diese unterstützen und helfen im Hintergrund und geben Erfahrungen gern weiter.Ohne deren Arbeit wären Kirmesveranstaltungen in diesem Umfang kaum denkbar. Also sehr, sehr aktive „Passivmitglieder“.

Aber auch die Traditionspflege liegt uns sehr am Herzen. Nicht nur Kirmes feiern, sondern Inhalte und Traditionen weitergeben ist das Anliegen des Vereins. Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht einfach, junge Menschen für diese Sache zu begeistern. Bisher ist dies aber erfolgreich gelungen und eine tolle aktive Kirmesgesellschaft und eine bezaubernde Kinderkirmesgesellschaft ziehen am Kirmeswochenende auf. Wir hoffen, dass sich auch in Zukunft die jungen Leute unseres Ortes dazu gewinnen lassen, diese Tradition zu pflegen, zu bewahren und fortzuführen.

Schon heute freuen wir uns, am ersten Juliwochenende 2013 zum 20igsten mal nach der „Wende“ die traditionelle Seeberger Salatkirmes mit unseren Gästen zu feiern. Aber auch alle ehemaligen Kirmespärchen und alle, die in den vergangenen Jahren unsere „Traditionskirmes“ mitgestaltet haben, sollen bei diesem Ereignis dabei sein.

Und große Ereignisse werfen ihren Schatten voraus. Deshalb soll unser Jubiläum gemeinsam mit dem Gemeindefest der Gemeinde Drei Gleichen in einem ge-bührenden Rahmen stattfinden. Denn die Mitglieder des Kirmes- und Traditionsvereins Seebergen e.V. sind sich einig, die 20-igste Kirmes seit der Wiedervereinigung………

………………………wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Der Kirmesvorstand und der Luchs